Germany at its Best

Mitmachen und Bestleister werden

Germany at its best: Nordrhein-Westfalen

Schließen

Die Standortmarketingkampagne „Germany at its best: Nordrhein-Westfalen“ ruft Bürger, Unternehmer, Wissenschaftler, Erfinder und Persönlichkeiten aus NRW auf, ihre Bestleistung vorzustellen – ob deutschland-, europa- oder weltweit.

Entdecken Sie Deutschland von seiner besten Seite!

Ihre Downloadmappe

Ihre Downloadmappe

Schließen

Sammeln Sie mithilfe dieser Downloadmappe die für Sie relevanten Informationen zu NRW!

Klicken Sie einfach auf das Symbol  am Ende einer Seite und fügen Sie so ein Dokument oder den Inhalt der aktuellen Seite Ihrer Downloadmappe hinzu.

Am Ende Ihres Besuchs können Sie die Dateien als zip-Datei herunterladen. 

Die Inhalte Ihrer Informationsmappe:

Es wurden keine Inhalte gefunden in ihren Download Mappe.

Nanotechnologie und Mikrosystemtechnik in Nordrhein-Westfalen

Nanotechnologie und Mikrosystemtechnik gelten international als eine der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts und verbinden verschiedene Wissenschaftszweige miteinander. Eine starke Forschungslandschaft sowie eine enge Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft in NRW tragen zu einer hohen Innovationsgeschwindigkeit bei. Nordrhein-westfälische Unternehmen profitieren von der Dynamik dieses Marktes und sorgen dafür, dass das Land bundes- und europaweit einen Spitzenplatz in diesen Querschnittstechnologien einnimmt.

  Kontakt Contact Contact 連絡先 문의하기 Контакт İletişim

NRW.INVEST GMBH

Economic Development Agency of the
German State of North Rhine-Westphalia (NRW)
Völklinger Str. 4, 40219 Düsseldorf, Germany

+49 211 13000-0
+49 211 13000-154

Wussten Sie schon... 

... dass die innovativen Autolacke aus NRW mithilfe von Nanopartikeln vor dem Zerkratzen geschützt werden?

Quick Facts

  • Über 200 Unternehmen, darunter über 50 Großunternehmen, die sich explizit mit der Nanotechnologie auseinandersetzen, sitzen in NRW. Viele von ihnen sind Weltmarktführer.
  • Die regionale Schwerpunkte liegen in Aachen, Dortmund, Köln/Bonn, Münster und in der Metropole Ruhr.
  • In NRW sind 28 % aller deutscher Unternehmen und Forschungseinrichtungen angesiedelt, die sich mit Mikrosystemtechnik befassen.

Breite Forschungslandschaft in NRW

Insgesamt beschäftigen sich in NRW mehr als 220 Forschungsinstitute an knapp 40 Wissenschaftsstandorten mit der Nanotechnologie, darunter neun Fraunhofer-Institute sowie drei Max-Planck-Institute. Darüber hinaus sind mit dem Nano-Bioanalytik-Zentrum Münster (NBZ) und dem NanoEnergyTechnologyCenter (NETZ) der Universität Duisburg-Essen zwei weitere Kompetenzzentren im Land entstanden. Hinzu kommt das CeNTech in Münster, das europaweit erste interdisziplinäres Zentrum für Angewandte Nanotechnologie. Ein besonders leistungsstarker Forschungsstandort für die Mikrosystemtechnik ist das Dortmunder MST-Cluster, das mit 40 Unternehmen und über 2.200 Mitarbeiten europaweit zu den größten Clustern zählt.


Unternehmen aus der Nanotechnologie in NRW

Aixtron AMO BYK Chemie FRT ION-TOF
NanoFocus RAITH

Unternehmen aus der Mikrosystemtechnik in NRW

Bartels Mikrotechnik Boehringer Ingelheim microParts ELMOS iX-Factory LIMO
microTEC

Nano-/Mikro-Werkstoffe / Photonik
Weltweit einziges Zentrum nur für industrielle Anwendungen von Memory Metallen
Wissenschaftler des ZAF bei der Arbeit. Insgesamt beschäftigt das ZAF 11 Spezialisten die intelligente Formgedächtnislegierungen auslegen, programmieren und in Anwendungen integrieren können. Quelle: ZAF
Formgedächtnislegierungen sind intelligente und funktionale Metalle die als Leichtbauantriebe in der Mechatronik (z.B. Ventilantrieben) oder als hochflexible Dämpfer (z.B. in Werkzeugmaschinen) eingesetzt werden können. Diese hochwertigen Antriebe und Federwerkstoffe sind trotz seit über 40 Jahren bekannt doch kaum in der Industrie etabliert. Technologische Vorteile sind höchste Gewichtseinsparung und Einfachheit & sensorische Funktionen. Die größte Herausforderung in der Anwendungsumsetzung mit diesen "schlauen Metallen" ist die komplexe Produktentwicklung. Daher wurde an der Forschungsgemeinschaft Werkzeuge und Werkstoffe e.V. in Remscheid das Zentrum für angewandte Formgedächtnistechnik (ZAF) etabliert. Hier wurden spezielle, für die Bedürfnisse dieser Werkstoffe gerechten Methoden zur industriellen Umsetzung der wissenschaftlichen Ergebnisse etabliert. Seit Januar 2014 hat das ZAF einen rasanten Start geschafft: Zur Zeit werden mehr als 15 wissenschaftliche Entwicklungen mit insgesamt 20 Industriepartnern und einem Etat von mehr als 2 Mio. Euro durchgeführt. Zwei eigene weltweit erscheinende Bücher zu dem Thema runden die Transferarbeiten des ZAF ab.

 

Downloads

Broschüre

Ihr Investitionsstandort Nr. 1 in Deutschland – Daten. Fakten.

Links & Downloads

Nordhrein-Westfalen im Überblick

Entdecken Sie die Forschungslandschaft NRWs auf der interaktiven Karte! 

> Zur interaktiven Karte

Broschüre

Ihr Investitionsstandort Nr. 1 in Deutschland – Daten. Fakten.