Internationale Unternehmen in NRW
  1. nrwinvest.com
  2. Standort NRW
  3. Internationale Unternehmen in NRW

Internationale Unternehmen in NRW

Immer mehr internationale Unternehmen entscheiden sich jedes Jahr für Nordrhein-Westfalen als Investitionsstandort. Laut ORBIS Europe Unternehmensdatenbank haben sich in NRW über 20.000 ausländische Unternehmen niedergelassen – dies entspricht einem Fünftel sämtlicher internationaler Firmen in Deutschland. Finden Sie hier einen Überblick.

Beispielhafte Investitionen am Standort NRW

Jenseits der wirtschaftlichen und infrastrukturellen Argumente, die für NRW als Standort sprechen, überzeugt das Land internationale Investoren durch seine weltoffene Atmosphäre und Gastfreundschaft. NRW ist geprägt durch die kulturelle Vielfalt seiner Bevölkerung. So findet man beispielsweise in Köln eine breit aufgestellte chinesische Infrastruktur mit Ärzten, Dienstleistern und Bildungsangeboten. Und in Düsseldorf entstand in über 150 Jahren regen wirtschaftlichen und kulturellen Austauschs mit Japan die drittgrößte japanische Community Europas. NRW bietet die passenden Rahmenbedingungen für internationale Investoren, sich hier sowohl geschäftlich als auch kulturell heimisch zu fühlen.

Nortal: Das Unternehmen ist einer der größten Softwareentwickler Estlands mit weltweit etwa 1.000 Mitarbeitern in 10 Ländern. Nortal entwirft und implementiert digitale Technologien, um Prozesse für Regierungen, Unternehmen und das Gesundheitswesen zu optimieren. Die Firma ist an der digitalen Transformation in Estland beteiligt und hat einen Großteil der staatlichen E-Services umgesetzt. Ende 2018 eröffnete Nortal in Düsseldorf seine erste Niederlassung in Deutschland. Von hier aus möchten die Esten ihre Erkenntnisse in die digitale Transformation des Landes einbringen.

L‘Oréal: Der französische Kosmetikriese ist seit fast drei Jahrzehnten in Düsseldorf ansässig. Im März 2018 eröffnete L’Oréal seine neue Deutschlandzentrale in der Landeshauptstadt für knapp 1.000 Mitarbeiter – ein echtes Standortbekenntnis und auch konzeptionell ein Vorzeigeprojekt für Nordrhein-Westfalen. Bei der Entwicklung des Gebäudes stand Nachhaltigkeit im Fokus. Außerdem setzt die neue L’Oréal-Zentrale Maßstäbe für eine moderne Arbeitswelt: Architektur und Arbeitskultur sind aufeinander abgestimmt, beides ist geprägt durch Offenheit und Transparenz.

PICNIC: Beim Online-Supermarkt mit Hauptsitz in den Niederlanden können Kunden Lebensmittel ohne Lieferkosten nach Hause bestellen. Gegründet 2015, bedient das Start-up in Holland bereits 175.000 Haushalte. In Nordrhein-Westfalen betreibt PICNIC mittlerweile fünf Standorte in Düsseldorf, Krefeld, Mönchengladbach, Neuss und Viersen mit rund 400 Mitarbeitern. Hier erreicht PICNIC mit seinem Lieferservice schon über 35.000 Menschen und plant bereits mit zusätzlichen Standorten.

Competence Call Center: Der Anbieter von Call Center-Dienstleistungen aus Österreich befindet sich seit der Eröffnung seines ersten NRW-Standortes 2013 in Essen auf starkem Wachstumskurs. Auf Büros in Dortmund und Duisburg folgten über die Jahre ein weiterer Standort in Essen sowie eine Niederlassung in Aachen. In Nordrhein-Westfalen beschäftigt Competence Call Center über 2.500 Mitarbeiter und bedient von hier aus internationale Marktführer mit seinen Call Center-Services. 

Internationale Unternehmen in NRW auf einen Blick

z.B. AkzoNobel, Bassell Polyolefine, Demcon, Primagas, Refresco, Seacon Logistics

z.B. 3M, Amazon, FedEx, Ford, Medtronic QVC, UPS

z.B. AO, BP, Computacenter, Dyson, Lush, Vodafone

z.B. Ineos Phenol, Lindt & Sprüngli, Rolex

z.B. Hisense, Huawei, Minmetals, WISCO, XCMG, ZCC Cutting Tools, ZTE

z.B. Air Liquide, Bonduelle, Decathlon, L‘Oréal, Peugeot, Renault, Saint Gobain, Teleperformance, Total

z.B. Benteler, Competence Call Center, Müllers Mühle,Papstar, Strabag, Voestalpine

z.B. Alps Electric, Canon, Fujifilm, Hitachi, Mitsubishi, Mitsui, Toshiba, Toyota, Yakult

z.B. ALFA Möbel, Gökbora, Karaca Porzellan, Kässbohrer/Tirsan, Sarar, Tadim,

z.B. Barilla, Diesel, Elettronica, TX Logistik

z.B. Atlas Copco, Ericsson, Ikea, SANDVIK, Securitas

z.B. Amica, GWI, Hoesch Design/Sanplast Group, FLT-Metall, Medort, Tele-Fonika Kable

z.B. HBL Holding, Hotel St. Petersburg, OMK Steel, Omsk Carbon, Rosneft, Sovtransavto

z.B. Arla Foods, Grundfos, ISS Facility Services

z.B. BTN Baran Telecom, Calorplast Wärmetechnik, Cellebrite, Constab Polyolefin Additives, Guhdo, Mobileye, Sabon Germany, SHL Telemedizin, Top Image Systems

z.B. Kemira, Metso, Outokumpu Nirosta, UPM Kymmene/Rhein Papier

z.B. Ashok Leyland, Bharat Forge, Mahindra & Mahindra, Tata Group, Wipro

z.B. Aiptek, Asus, Benq Deutschland, Nanya Technology, QCG Computer

z.B. Hydro Aluminium, Odlo Sports, Statkraft Markets, SuperOffice, Tomra Systems

z.B. Clark Europe, CTR, Doosan, Hwacheon, Posco, Seegene

* eigene Erhebungen

Quellen: ORBIS Europe-Unternehmensdatenbank, Juni 2017; NRW.INVEST GmbH

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

NRW.INVEST GmbH
Economic Development Agency of the German State of North Rhine-Westphalia (NRW)
Völklinger Str. 4
40219 Düsseldorf
Germany

Deutschlands Wirtschaftsregion Nummer 1

Die hervorragende Infrastruktur, die zentrale Lage und hochqualifizierte Arbeitskräfte machen Nordrhein-Westfalen zu einem Wirtschaftszentrum von internationalem Rang. Bei zahlreichen wirtschaftlichen Kenngrößen zählt das Land zur Weltspitze.

NRW.INVEST News

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren E-Newsletter! Viele interessante Meldungen vom deutschen Wirtschaftsstandort Nr. 1 finden Sie in der aktuellen Ausgabe der NRW.INVEST News.

Termine

MEDICA | Düsseldorf
18.11.2019

Alle Termine