So geht Business in NRW: Fördermittel
  1. nrwinvest.com
  2. Standort NRW
  3. So geht Business in NRW
  4. Fördermittel
  5. Übersicht der Fördermittel für Investitionen

Übersicht der Fördermittel für Investitionen

Bund und Länder haben in Deutschland ein wirkungsvolles System der Wirtschaftsförderung etabliert. Damit sollen der Wirtschaftsstandort Deutschland gestärkt, Arbeitsplätze geschaffen, Innovationen befördert und die Umwelt nachhaltig geschützt werden. Fördermittel stehen allen Investoren, auch Investoren aus dem Ausland, offen.

Förderinstrumente in Deutschland

Je nach Finanzbedarf gibt es verschiedene Arten von Förderinstrumenten, zum Beispiel

Diese werden über spezielle Bundes- und Landesprogramme innerhalb einer Förderperiode an Investoren vergeben. Die einzelnen Instrumente sind miteinander kombinierbar.

Mit jedem Förderinstrument können unterschiedliche Vorhaben finanziert werden:

Kriterien für die Förderfähigkeit

Eindeutige Kriterien bestimmen, unter welchen Bedingungen ein Projekt förderfähig ist. Internationale Investoren werden dabei nach den gleichen Kriterien beurteilt wie deutsche Investoren.

Jedes Förderprogramm definiert die jeweils förderfähigen Industrien (z.B. Maschinenbau, Luft- und Raumfahrt, Telekommunikation) und Investitionsformen (z.B. Errichtung einer Betriebsstätte oder Erweiterung einer bestehenden Betriebsstätte). Die mögliche Förderhöhe hängt dann von projektspezifischen Faktoren wie Firmengröße, geplanter Investitionsstandort oder Investitionssumme ab.

Bestimmung der Firmengröße

Kriterien zur Bestimmung der Unternehmensgröße

Die Bestimmung der Firmengröße erfolgt nach Kriterien der EU. Diese unterteilt Firmen in kleine, mittlere und große Unternehmen - gemessen an:

  • der Mitarbeiterzahl im Unternehmen/Konzern (obligatorisch) PLUS
  • dem Umsatz des Unternehmens/Konzerns ODER
  • der Bilanzsumme des Unternehmens/Konzerns.

Die meisten Programme sehen für kleine bzw. mittlere Unternehmen (KMU) die höchsten Fördersätze vor. Einzelne Programme sind speziell auf KMUs ausgerichtet.

Bitte beachten Sie auch die Erklärungen der Europäischen Kommission zur Bestimmung der Firmengröße:

Regionales Wirtschaftsförderungsprogramm (RWP) Nordrhein-Westfalen

GRW-Fördergebiete ab 2014 in NRW

Nordrhein-Westfalen hat mit dem Regionalen Wirtschaftsförderungsprogramm (RWP) eigene Investitionsanreize zur Schaffung und Sicherung von Dauerarbeits- und Ausbildungsplätzen in den strukturschwachen Regionen des Landes gesetzt. Die Fördermittel sollen unmittelbar zur Verbesserung der Einkommenssituation und zur Stärkung der regionalen Wirtschaftsstruktur beitragen.

 

Wer wird gefördert?

  • Gewerbliche Unternehmen in besonderen Fördergebieten des Landes

Was wird gefördert?

  •  Investitionen, durch die Arbeitsplätze gesichert oder neu geschaffen werden
  • Alternativ für KMU: Lohnkosten, durch die Arbeitsplätze geschaffen werden

Wie wird gefördert?

  • Die Förderung wird als Zuschuss gewährt

Welche Höhe hat die Förderung?

  • Je nach Fördergebiet und Unternehmensgröße zwischen 10 % und 25 % der förderfähigen Ausgaben (für KMU zzgl. 5 % unter bestimmten Bedingungen)

Wie ist das Antragsverfahren?

  • Die Antragstellung erfolgt bei der NRW.BANK in Münster

 

Kontakt NRW.BANK

Beratungscenter Rheinland
Kavalleriestraße 22
40213 Düsseldorf
Tel.: +49 211 91741-4800
Fax: +49 211 91741-7832


Niederlassung der NRW.BANK in Münster
Beratungscenter Westfalen
Friedrichstraße 1
48145 Münster
Tel.: +49 251 91741-0
Fax: +49  251 91741-2921
www.nrwbank.de