Headerbild News

Eternit investiert 50 Millionen Euro in Neubeckum

Der Faserzementhersteller Eternit, eine Tochtergesellschaft der belgischen Etex Group, baut am Standort Neubeckum eine neue Fertigungsanlage für großformatige Fassadentafeln. Das Unternehmen investiert dafür rund 50 Millionen Euro.

Mit der neuen sollen zugleich 45 neue Arbeitsplätze entstehen. Für Anfang 2020 ist die Fertigstellung geplant.

„Wir freuen uns ganz besonders, dass diese neue Anlage an unserem Standort in Beckum aufgebaut wird. Für uns ist es mehr als nur eine zusätzliche Fertigungslinie, es ist eine eigenständige Produktion“, bewertet Eternit-Werksmanager Frank Reintjes die Pläne. Mit dem Bau der neuen Fertigungsanlage mache das Unternehmen einen großen Schritt in Richtung Zukunft und gehe auf das Wachstumspotenzial ein.

Beckums Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann sieht in der Investition ein klares Signal zur langfristigen Standortsicherung. Bislang beschäftigt Eternit an dem Standort 420 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In der neuen Anlage sollen geschliffene Equitone Fassadentafeln produziert werden, die bisher nur im belgischen Etex-Werk in Kapelle-op-den-Bos hergestellt werden konnten. Solche Fassadentafeln lassen sich unter anderem auf Holz- und Aluminium-Unterkonstruktionen montieren und ermöglichen so Gebäudehüllen und Dachverkleidungen aus einem Guss.