Headerbild News
  1. nrwinvest.com
  2. Über uns
  3. News
  4. Detail

Französischer Katheter-Hersteller erweitert am Standort Aachen

©Vygon

©Vygon

Krankenhäuser auf der ganzen Welt arbeiten mit Kathetern von Vygon. Seit Gründung der deutschen Niederlassung im Jahr 1968 wächst Unternehmen in Aachen kontinuierlich und verfügt mittlerweile über weltweit einzigartiges Know-how – beispielsweise bei der Produktion von besonders kleinen Kathetern für Säuglinge und Frühgeborene.

Vygon produziert in Aachen derzeit bereits eine Millionen Katheter pro Jahr und erwirtschaftet damit 25 Prozent des deutschen Umsatzes. Um die Produktion zu steigern und die Abläufe noch effizienter zu gestalten, soll der Standort am Prager Ring wachsen. „In Zukunft werden wir nur noch in einer Ebene produzieren. Das heißt, das Material muss nicht mehr aufwändig über Aufzüge hoch- und runtergefahren werden“, berichtet Vygon-Geschäftsführer Raymund Heiliger. Rund sechs Millionen Euro investiert das Unternehmen in den Bau eines neuen Produktionsgebäudes. „Ein klares Bekenntnis zu unserem Standort in Aachen“, so Heiliger.

Das neue Werk soll an das bestehende Firmengebäude anschließen und rund 3.000 Quadratmeter neue Kapazitäten bieten. Begonnen hat der Bau bereits in diesem Sommer, für Ende 2020 ist die Fertigstellung geplant. Ziel ist es, die Produktion in Aachen auf bis zu zwei Millionen Katheter jährlich zu erhöhen. Im Rahmen der Expansion sollen 50 neue Arbeitsplätze entstehen.