Headerbild News

Intratone jetzt auch in Deutschland

Staatssekretär Christoph Dammermann eröffnete die neue Zweigstelle von Intratone, dem französischen Marktführer für kabellose Gegensprechanlagen und Zutrittskontrollsysteme. Von Düsseldorf aus erobert das Unternehmen nun den deutschen Markt, mit einem eigens dafür entwickelten Produktportfolio.

Vom Telefon aus die Gegensprechanlage zu Hause steuern? Intratone macht es möglich. Das Unternehmen entwickelte eine mobilfunkbasierte Gegensprechanlage, die ab Herbst auch in Deutschland erhältlich sein wird.

Rene Rademacher, Geschäftsführer von Intratone in Deutschland, ist von NRW als neuem Standort überzeugt. „In NRW gibt es einige Wohnungsgesellschaften bzw. Hausverwaltungen von überregionaler Bedeutung. Die vergleichsweise kurzen Wege sorgen dann für Effizienz in der täglichen Arbeit“, erklärte er. Außerdem sei der tägliche Direktflug von Düsseldorf nach Nantes (Frankreich), wo sich die Zentrale der Firma befindet, ein unschlagbares Argument gewesen. „Diesen Luxus hätten wir in Berlin nicht“, sagte der Geschäftsführer.

2006 führte Intratone als erster Anbieter eine mobilfunkbasierte Lösung für Mehrfamilienhäuser ein. „Digitalisierung nicht als Selbstzweck, sondern als Hilfe für das Zusammenleben zwischen den Menschen – solche Vorhaben finden wir besonders unterstützenswert“, betonte Staatssekretär Christoph Dammermann bei der Eröffnung der deutschen Niederlassung.