Headerbild News
  1. nrwinvest.com
  2. Über uns
  3. News
  4. Detail

Japanische Ingenieurskunst meets Krefeld

©OKUMA Europe

©OKUMA Europe

Der Werkzeugmaschinenhersteller Okuma bietet Automatisierungslösungen nach Kundenwunsch.

Ein Jahr nach Baustart eröffnet der japanische Konzern Okuma in Krefeld ein neues Engineering Centre. Das Unternehmen liefert individuelle Komplettlösungen für CNC (Computerized Numerical Control) Werkzeugmaschinen inklusive der Software und Steuerung. Im neuen Center wird dies nun besonders effizient, ohne lange Wartezeiten möglich: „Das Engineering Centre versetzt uns in Zukunft in die Lage, noch besser und schneller auf Sonderwünsche einzugehen und Komplettlösungen für die Fertigungsaufgaben der Kunden in ganz Europa anzubieten“, berichtet Norbert Teeuwen, Geschäftsführer von Okuma Europe.

Im 1.200 Quadratmeter großen Engineering Centre befinden sich Montageplätze für bis zu 20 Maschinen. Ziel ist es, die Okuma-Standardmaschinen mit lokalem Zubehör und Automatisierungslösungen nach Kundenwunsch auszustatten. Ein unabhängiges Händlernetzwerk bietet dabei unbegrenzten Zugang zu Ersatzteilen und Serviceangeboten.