Headerbild News

Neuss: Niederländische Firma expandiert im Hafen

©Jansen

©Jansen

Jansen Recycling B.V. plant eine neue Recyclinganlage zur Aufbereitung von Bauschutt und Straßenaufbruch.

Auf einer Fläche von 12.980 Quadratmetern möchte Jansen Recycling B.V. im Neusser Hafen aktiv werden. Das holländische Unternehmen plant am nordrhein-westfälischen Standort ein Recyclingwerk, in dem Bauschutt und Straßenaufbruch zerkleinert, sortiert und von Störstoffen befreit werden.

Von NRW aus sollen die Materialien nach Sachsen gehen, wo Jansen Recycling B.V. mit einer Schwesterfirma angesiedelt ist. Somit könnte die Recyclinganlage in Neuss als Bindeglied zwischen dem niederländischen Hauptsitz und Sachsen fungieren. Der Materialtransport wird überwiegend per Wasser und Schiene stattfinden.

In den Bau der Anlage mit einer Tagesleistung von etwa 5.000 Tonnen möchte Jansen Recycling B.V. zwei Millionen Euro investieren.