Headerbild News
  1. nrwinvest.com
  2. Über uns
  3. News
  4. Detail

NRW bekommt Campus für Schweißer-Technologien

©Air Liquide

©Air Liquide

Der Industriegashersteller Air Liquide hat in Krefeld ein Innovations- und Trainingszentrum zum Thema Schweißen und Schneiden eröffnet.

Rund 1,7 Millionen Euro hat Air Liquide in seinen so genannten SchweisserCampus investiert. In Krefeld soll ab sofort geforscht, getestet und trainiert werden mit verschiedenen Schweiß- und Schneidverfahren – und das in unmittelbarer Nähe zu den vielen metallverarbeitenden Unternehmen an Rhein und Ruhr.

Erklärtes Ziel von Air Liquide ist es, die Zukunft des Schweißens aktiv mitzugestalten – beispielsweise durch den Einsatz von 3D-Druck-Robotern. Das französische Unternehmen ist einer der größten Industriegashersteller der Welt und hat allein in seine deutschen Industrieanlagen in den letzten fünf Jahren 600 Millionen Euro investiert. Deutschlandweit betreibt Air Liquide 75 Standorte mit 4.500 Beschäftigten.

Der neue Krefelder SchweisserCampus bietet auf 540 Quadratmetern Flächen für Schulungen und Tagungen sowie ein Labor für die metallurgische Analytik und Auswertung. Die Einrichtung wurde durch den Deutschen Verband für Schweißen (DVS) offiziell als Bildungseinrichtung anerkannt. Am 5. März soll das Semester starten.