Headerbild News
  1. nrwinvest.com
  2. Über uns
  3. News
  4. Detail

trivago eröffnet neue Firmenzentrale in Düsseldorf

Das Hotelvergleichsportal trivago hat im Oktober seine neue Firmenzentrale am Düsseldorfer Medienhafen eröffnet. Das Unternehmen machte im vergangenen Jahr einen Gesamtumsatz von mehr als einer Milliarde Euro.

In der neuen Firmenzentrale stehen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unter anderem Sportmöglichkeiten, Spielräume, Restaurants und ein Kino zur Verfügung. Hinzu kommt eine Laufstrecke auf dem Dach des Gebäudes. Knapp 200 Millionen Euro hat trivago in den Neubau investiert.

Das Unternehmen wurde 2005 in Düsseldorf gegründet und zählt zu den deutschlandweit erfolgreichsten Start-ups. Im vergangenen Jahr hat es erstmals einen Umsatz von über einer Milliarde Euro erreicht. Heute beschäftigt trivago rund 1.500 Menschen aus 50 Nationen, etwa 20 Prozent von ihnen stammen aus Deutschland. Das Durchschnittsalter der Beschäftigten liegt bei 29 Jahren, viele von ihnen verzichten auf das Auto und kommen mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Medienhafen. Für trivago Grund genug neben einer Tiefgarage rund 300 Fahrradstellplätze einzuplanen.

Die Mitarbeiter sollen sich auf dem neuen Campus wohlfühlen. Für ihre Meetings können sie Räume wie „Sub-Reddit“, „Tidal Wave“ oder in „Green Lung“ buchen. Als Dankeschön an langjährige Mitarbeiter wurden Konferenzräume nach deren Heimatstädten benannt – Helsinki oder Chanthaburi, Mönchengladbach oder Malibu – ein Konzept, das bereits in den Anfängen von trivago entstand.

„Unser Ziel war es, das trivago-Team durch den Campus in einem optimierten Arbeitsumfeld näher zusammenzubringen“, sagt Peter Vinnemeier, Mitgründer und ehemaliger Geschäftsführer. Schon bei einem ersten Konzeptentwurf des Campus im Jahr 2015 sei es das Ziel gewesen, ein noch einladenderes Büro zu schaffen.