Headerbild News
  1. nrwinvest.com
  2. Über uns
  3. News
  4. Detail

Ubisoft möchte deutsche Standorte ausbauen

Copyright: Ubisoft/Blue Byte

Copyright: Ubisoft/Blue Byte

Von Blue Byte zu Ubisoft: Das deutsche Entwicklerstudio Blue Byte ist bereits seit 2001 Teil von Ubisoft – seit kurzem tragen die beiden Standorte in Düsseldorf und Mainz auch den Namen des französischen Publishers. Ein weiteres Studio wurde 2017 direkt als „Ubisoft Berlin“ gegründet. Parallel zur Neubenennung hat das Düsseldorfer Team ein neues Büro bezogen: Neue Heimat ist der Bürogebäude-Komplex „Duo“ im Stadtteil Flingern-Nord.

Die einheitliche Namensbenennung soll zum Image der Firmen beitragen und bei der Suche nach neuen Mitarbeiter helfen: „Wir möchten, dass unsere drei Studios in Berlin, Düsseldorf und Mainz ihre eigenen lokalen Identitäten prägen und weiter ausbauen, da unsere Mitarbeiterzahl in Deutschland sich in kurzer Zeit verdoppeln könnte“, sagt Benedikt Grindel, der Managing Director der deutschen Ubisoft-Studios.

Die Ubisoft-Töchter in Mainz und Düsseldorf entwickeln unter anderem die bekannten Strategiespiele „Anno“ und „Die Siedler“. In Zukunft möchte Ubisoft die Kompetenzen der deutschen Studios weiter ausbauen. „Wir sehen das Potential, bis Ende 2023 auf mehr als 1.000 Entwickler zu wachsen. Wir haben sehr ambitionierte Pläne für unsere existierenden und zukünftigen Projekte und suchen dafür kreative Talente aus allen Bereichen der Spielentwicklung“, berichtet Grindel.