Press

Deutsch-chinesischer Dialog in Köln: Wie smart sind NRW/Deutschland und China wirklich?

Auf dem Business and Investors Forum China 2019 in Köln diskutieren chinesische und deutsche Vertreter aus Wirtschaft und Politik über Zukunftsthemen wie Smart City und Smart Innovation.

Zum achten Mal veranstaltet die landeseigene Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.INVEST gemeinsam mit der Stadt Köln und der KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH sowie der Deutsch-Chinesischen Wirtschaftsvereinigung e.V. das Business and Investors Forum China. Zum diesjährigen Forum reisen rund 500 Manager und Experten aus China und Deutschland in die Kölner Flora, um sich zu smarten Entwicklungen in Wirtschaft und Gesellschaft wie mobilen Technologien und neuen Mobilitäts­konzepten auszutauschen. Das Forum gilt als wichtiges Netzwerk­treffen, das Investoren die Chance bietet, chinesisch-deutsche Projekte zu initiieren. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft des NRW-Minister­präsidenten Armin Laschet und des Botschafters der Volksrepublik China in der Bundes­republik Deutschland Wu Ken.

Für das Land Nordrhein-Westfalen sind chinesische Unternehmen wichtige Kooperationspartner, um den digitalen Wandel voranzubringen. „Nordrhein-Westfalen und China wollen mit neuen digitalen Lösungen Maßstäbe setzen. Smarte Technologien und das Internet der Dinge, Mobile Communi­ca­tion und Payment, intelligente Stromnetze und klimaneutrale Produktion spielen dabei eine Schlüsselrolle“, sagt Christoph Dammermann, Staatssekretär im Wirtschafts­ministerium Nordrhein-Westfalen. „Gerade in diesen Zukunftsfeldern sind wir bestrebt, die deutsch-chinesische Zusammen­arbeit stetig zu vertiefen, denn hier können beide Wirtschaftsnationen voneinander profitieren.“

Nach zuletzt 2016 kehrt das Business and Investors Forum China pünktlich zum Auftakt des Kölner Chinafestes an den Rhein zurück. Aus gutem Grund, findet Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln: „Die heutige Wirtschaftskonferenz vereint zwei meiner Herzensangelegenheiten: Smart City und die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der Volksrepublik China und der Stadt Köln als attraktiven internationalen Wirtschaftsstandort. Das Forum bietet eine optimale Möglichkeit, sich über Konzepte der innovativen Stadtentwicklung auszutauschen. So unterschiedlich die Wege sind: Smart City ist der Schlüssel für eine lebenswerte, urbane Zukunft.”

China bleibt nach wie vor das wichtigste Investorenland Nordrhein-Westfalens. Mehr als 1.100 chinesische Unternehmen steuern von Nordrhein-Westfalen aus ihre Deutschland- und Europageschäfte. „Unser Bundesland ist erste Wahl, wenn es darum geht, in Deutschland einen Standort aufzubauen oder zu erweitern", betont Petra Wassner, Geschäftsführerin von NRW.INVEST. „Die Gründe sind vielfältig. Die zentrale Lage und die Verbindung über Belt & Road, die hervorragende Infrastruktur sowie die aktive Zusammenarbeit von Technologie- und Digitalunternehmen mit lokalen Innovationsnetzwerke gehören dazu – aber auch die vitale chinesische Community mit mehr als 30.000 Chinesinnen und Chinesen.“

„Auch mit der Neuausrichtung der Kölner Wirtschaftsförderung bleibt China weiterhin ein Schwerpunktland unserer internationalen Aktivitäten. Die China-Kompetenz und die ausgezeichneten Standortqualitäten der Stadt Köln bieten hervorragende Bedingungen für zukünftige innovative Projekte mit dem dynamischen Wachstumsmarkt China“, so Dr. Manfred Janssen, Geschäftsführer der in diesem Jahr neu gegründeten KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH.

Das Forum bietet eine Plattform für den Austausch zwischen Regierungen, Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus Deutschland und China. So gibt der stellvertretende Generalsekretär der Stadtregierung Peking, Liu Yinchun, einen Einblick in die Smart City Entwicklungen in Kölns Partnerstadt Peking.

Im Anschluss sprechen Lin Xiao, General Manager von Air China Frankfurt, Dennis Zuo, CEO von Huawei Technologies Deutschland, Caroline Coelsch, Projektleiterin Online- und Mobile-Payment beim EHI Retail Institute Köln, Dr. Wei Ding, Advisory‘s Board Member und International Cooperation Officer von 4DAGE Technology und China-Germany Artificial Intelligence Institute, sowie Dr. Benedikt Schulte, Head of Digital Strategy bei REWE Digital, über mobile Technologien und wie diese das Konsumverhalten der Gesellschaft verändern.

Der zweite Themenblock steht ganz im Zeichen der Zukunft der Mobilität: Dr. Margot Schüller erkundet mit Prof. Dr. Günther Schuh von der RWTH Aachen und CEO von e.GO Mobile, Hui Zhang, Geschäftsführer von NIO, Dr. Yanning Zhao, Manager Engineering Product Innovation EU bei Yanfeng Europe Automotive Interior Systems, Ralf Scheller, Mitglied des Vorstands der TÜV Rheinland AG, sowie Dr. Ji Yang, Director of European R&D Center bei LiangDao Intelligence, die Potentiale und Auswirkungen neuer Mobilitätskonzepte.

Eine Begleitausstellung aller Partner bietet die Möglichkeit zum Austausch und Networking. Goldpartner der Veranstaltung ist Air China.

Ein Pressefoto steht ab ca. 16:00 Uhr hier zur Verfügung.