Press

Empfang zum chinesischen Neujahrsfest in Düsseldorf. Chinesische Wirtschaft wächst stetig in Düsseldorf und NRW

Düsseldorf, 28. Januar 2016 - Rund 400 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Kultur sind der Einladung zum Empfang anlässlich des chinesischen Neujahrsfests gefolgt, der von der Landeshauptstadt Düsseldorf und der landeseigenen Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.INVEST veranstaltet wird. Die Besucherzahl zeigt, dass der Termin inzwischen fest verankert ist im Kalender der chinesischen Gemeinde in Düsseldorf und in Nordrhein-Westfalen. Wirtschaftsminister Garrelt Duin, Oberbürgermeister Thomas Geisel und die stellvertretende chinesische Generalkonsulin Lili Tao begrüßten die zahlreichen Vertreterinnen und Vertreter chinesischer Unternehmen und Institutionen.

OB Thomas Geisel: „Düsseldorf ist weiterhin einer der dynamischsten Standorte für chinesische Unternehmen in Deutschland. 2015 haben sich insgesamt 63 chinesische Unternehmen in Düsseldorf angesiedelt - also im Schnitt mehr als eines pro Woche. Diese Dynamik spiegelt sich auch in der wachsenden chinesischen Gemeinschaft wider. Rund 2.800 Chinesinnen und Chinesen leben heute in Düsseldorf und tragen zur Vielfalt in unserer Stadt bei. Die offizielle Eröffnung des Generalkonsulats unter Beisein des chinesischen Außenministers Wang im Dezember bezeugt das große Vertrauen Chinas in die Landeshauptstadt.“

„Rund 900 chinesische Firmen haben bereits die Standortvorteile erkannt und sich in NRW angesiedelt. Ihre Zahl nimmt kontinuierlich zu. Unsere landeseigene Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.INVEST konnte im vergangenen Jahr erneut einen Ansiedlungsrekord aufstellen: 81 chinesische Unternehmen entschieden sich 2015 für Nordrhein-Westfalen“, erläuterte Wirtschaftsminister Garrelt Duin. „Damit ist Nordrhein-Westfalen Investitionsstandort Nr.1 für die chinesische Wirtschaft in Europa“, so der Minister.

„Mit großer Freude stellen wir fest, dass Nordrhein-Westfalen sowie Düsseldorf sich intensiv um chinesische Unternehmen und Investoren bemühen und ihnen mit dieser Veranstaltung eine jährliche Plattform bieten“, sagte Lili Tao, stellvertretende chinesische Generalkonsulin in ihrem Grußwort. „Der Ansiedlungsrekord der chinesischen Unternehmen zeugt von den guten Standortfaktoren von Düsseldorf und Nordrhein-Westfalen, wie die geographische Lage, die Infrastruktur, das dichte Forschungsnetzwerkes und die bedeutenden Absatzmärkte in der Region. Aber sie sind vor allem auch Beweis der tiefen und engen Freundschaft unserer beiden Länder.“

Düsseldorf und NRW waren im vergangenen Jahr erneut die wichtigste Zielregion für chinesische Investitionsprojekte in Europa. Mittlerweile haben sich rund 900 Unternehmen in Nordrhein-Westfalen niedergelassen, fast 400 allein in der Landeshauptstadt.

Die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt und die landeseigene Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.INVEST kooperieren in vielen Projekten gemeinsam, um den Wirtschaftsstandort zu stärken und chinesische Unternehmen anzusiedeln. Auch in Zukunft sind weitere gemeinsame Aktivitäten im Rahmen der Standortkampagne „Germany at its best: Nordrhein-Westfalen“ geplant.