Press

Erste große Wirtschaftsdelegation aus Japan seit Inkrafttreten des EU-Japan Wirtschaftspartnerschaftsabkommens besucht Nordrhein-Westfalen

  • Ziel der Reise: Erkundung des Startup Ökosystems in Nordrhein-Westfalen und Gespräche über eine Zusammenarbeit im IoT-Bereich

Düsseldorf, 06.02.2019 – Anfang Februar besucht eine japanische Delegation bestehend aus 70 japanischen Großunternehmen und Startups zum Thema „Förderung von Startups als Motor der Digitalisierung“ Paris und Nordrhein-Westfalen. Nach dem Inkrafttreten des Wirtschaftspartnerschaftsabkommens zwischen der EU und Japan am 01. Februar 2019 empfängt Nordrhein-Westfalen die erste große Wirtschaftsdelegation aus Japan. Und zum ersten Mal liegt der Fokus einer Unternehmensdelegation aus Japan auf dem Thema „Startup“. In Deutschland stehen neben dem Digital Demo Day 2019 in Düsseldorf Exkursionen nach Essen und Aachen auf dem Programm, um sich einen Überblick über das Startup-Ökosystem in NRW zu verschaffen.

Am 07. Februar 2019 veranstaltet die staatliche japanische Außenhandelsförderorganisation JETRO (Japan External Trade Organization) ein Seminar für japanische und deutsche Unternehmen im Hotel InterContinental in Düsseldorf. Im Mittelpunkt stehen die Entwicklung und Förderung interessanter Startup-Hotspots in NRW/Deutschland und die daraus entstehenden Chancen einer Zusammenarbeit zwischen japanischen und deutschen Unternehmen und Startups. Die Veranstaltung wird Japanisch und Deutsch simultan gedolmetscht. Anschließend bietet sich den Teilnehmern die Gelegenheit zu intensivem Networking.

Bereits 2017 verabschiedeten die beiden Länder anläßlich der Teilnahme Japans als Partnerland der CeBIT in Anwesenheit von Premierminister Shinzo Abe und Bundeskanzlerin Angela Merkel eine gemeinsame Erklärung („Hannover Declaration“) zur Förderung von klein- und mittelständischen Unternehmen im IoT-Bereich. Seither tauschen sich Japan und Deutschland regelmäßig über die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit bei den Zukunftsthemen Innovation und Digitalisierung aus.

Auch beim Japanbesuch von Bundeskanzlerin Merkel vom 03. bis 05. Februar 2019 in Begleitung einer Wirtschaftsdelegation standen diese Themen ganz oben auf der Agenda. Darüber hinaus gibt es auch auf Ebene der Bundesländer einen engen Austausch mit Japan. So unterzeichneten die Außenwirtschaftsförderungsgesellschaften NRW.INVEST, NRW.International und JETRO (Japan External Trade Organization) unter der Schirmherrschaft von NRW-Wirtschaftsminister Pinkwart ein Memorandum of Understanding (MoU) zur weiteren Intensivierung ihrer Zusammenarbeit in den Bereichen IoT und Startup.

Unterstützer des Delegationsbesuches: Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW, NRW.INVEST, Landeshauptstadt Düsseldorf, Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf, Digital Innovation Hub Düsseldorf/Rheinland, EWG-Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft, AGIT Aachener Gesellschaft für Innovation und Technologietransfer, Japanische Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf, Japanisches Generalkonsulat und weitere relevante Organisationen und Unternehmen.