Press

Wieder Spitzenplätze für Nordrhein-Westfalen beim „fDi - European Cities and Regions of the Future 2018/19“ Award

Beim diesjährigen Ranking „European Cities and Regions of the Future 2018“ des fDi Magazine, Tochterunternehmen der britischen Wirtschaftszeitung Financial Times, belegt NRW im europaweiten Vergleich der großen Regionen mit mehr als vier Millionen Einwohnern Platz 1 in der Kategorie „Human Capital and Lifestyle“ vor den Regionen Südostengland und Paris, sowie weitere Zweitplatzierungen in den Kategorien „Large Regions of the Future“, „Western European Regions of the Future“ und „Best For FDI Strategy“.

"Das hervorragende Ranking für Nordrhein-Westfalen unterstreicht unsere führende Rolle als attraktiver Standort für ausländische Investoren. Unsere einzigartige Wissenschaftslandschaft und die bestens ausgebildeten Fachkräfte schaffen optimale Voraussetzungen für erfolgreiche und nachhaltige Investitionen," so NRW-Wirtschaftsminister Prof Dr. Andreas Pinkwart.

Zu den entscheidenden Kriterien für die Top-Platzierung NRWs zählt die Dichte an Universitäten, Hochschulen und anderen Forschungseinrichtungen im Land. So befinden sich beispielsweise acht der hiesigen Universitäten unter den Top 500 des „Academic Ranking of World Universities“ von Shanghai Ranking Consultancy. Nordrhein-Westfalen punktet zudem mit der hohen Anzahl an Studierenden, von denen rund 92.000 aus dem Ausland kommen. Als bedeutendster Industriestandort Deutschlands und Europas Energiestandort Nr. 1 lockt NRW Knowhow und Fachkräfte aus aller Welt.

Neben der Führungsposition in „Human Capital and Lifestyle“ schneidet NRW auch in anderen Bereichen sehr gut ab. In den Kategorien „Large Regions of the Future“ und „Western European Regions of the Future“ belegt NRW Platz 2 hinter dem Großraum Paris. Hier zählen die Anzahl der getätigten Investitionsprojekte sowie die internationale Anbindung und Logistik zu den Bewertungskriterien. In der Kategorie „Best for FDI Strategy“ belegt Nordrhein-Westfalen bei den großen Regionen ebenfalls den zweiten Platz hinter Katalonien.

„Wir freuen uns sehr über die erneute gute Platzierung NRWs im europäischen Vergleich. Platz 2 für die beste FDI Strategie ist eine ausgezeichnete Bestätigung unserer langjährigen Arbeit,“ betont Petra Wassner, Geschäftsführerin von NRW.INVEST, die die Auszeichnung auf der MIPIM in Cannes entgegennehmen wird. „Mit unserem One-Stop Service für Investoren und unseren 15 Auslandsbüros konnten wir auch im letzten Jahr wieder eine große Anzahl an erfolgreichen Investitions- und Ansiedlungsprojekte am Standort NRW betreuen.“

Das Londoner Fachmagazin für ausländische Direktinvestitionen, fDi Magazine, erstellt jährliche Rankings zu den attraktivsten europäischen Regionen und Städten. Eine Jury aus Wirtschaftsexperten sowie leitenden Redakteuren des fDi Magazine bewertete diese auf der Grundlage von quantitativen und qualitativen Indikatoren. Neben Indikatoren in den Bereichen wirtschaftliches Potential, Humankapital und Lebensqualität, Kosteneffizienz, Infrastruktur und Geschäftsklima spielen hier aber auch die Marketing- und FDI-Akquisitionsstrategie sowie Infrastruktur-Regionalplanungsprojekte eine Rolle.


Über fDi Magazine

fDi Magazine ist eine Tochter der Financial Times Limited, London. Das 2-monatlich erscheinende Fachmagazin bezeichnet sich selbst als Premium-Publikation für die globale Wirtschaft. Ziel des Magazins ist es, Unternehmensentscheider mit einer topaktuellen Datenbasis über die Entwicklung der weltweiten ausländischen Direktinvestitionen zu informieren. Dabei entwickelte das Unternehmen mit FDi markets die weltweit einzige Echtzeit-Datenbank zu ausländischen Direktinvestitionen auf der „Grünen Wiese“. Das Magazin verfügt über eine Auflage von 15.000 Exemplaren.