Press

Wirtschaftstag Japan diskutiert Zukunft der Automobilität

Internationale Top-Unternehmen stellen ihre Beiträge für die Mobilität der Zukunft vor.

Der Wirtschaftstag Japan am 28. Mai 2018 in Düsseldorf stand in diesem Jahr unter dem Motto „Zukunft der Automobilität – Technologische Inno­vationen aus Deutschland und Japan“. Eröffnet wurde die Fachveranstaltung von Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitali­sierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, Oberbürgermeister Thomas Geisel, dem japanischen Generalkonsul Ryuta Mizuuchi und dem Präsidenten der Japanischen Industrie- und Handelskammer Akinori Okumura.In diesem Jahr wurde mit 390 angemeldeten Teilnehmern ein Anmeldungsrekord verzeichnet.

Effizienzsteigerung, Leichtbau, vernetztes Fahren: In allen Phasen - von Entwicklung über Produktion bis zur Anwendung - steht die Automobil­branche in Deutschland und Japan vor großen Herausforderungen.

Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart: „Das Land Nordrhein-Westfalen bereitet sich intensiv auf die Zukunft der Automobilität vor. Hierbei verfolgen wir einen technologieoffenen Ansatz und unterstützen unterschiedliche Antriebstechnologien. Im Bereich der Elektro­mobilität hat sich unser Bundesland in jüngerer Zeit zu einer der dynamisch­sten Regionen in Europa entwickelt. Nicht nur als Innovationstreiber zu­kunfts­­weisender Mobilitätskonzepte, sondern auch als Beitrag zur Errei­chung der Klimaschutzziele begrüßen wir ausdrücklich deutsch-japanische Gemeinschaftsprojekte.“

Ryuta Mizuuchi, japanischer Generalkonsul in Düsseldorf: „Mit Blick auf die bevorstehende Unterzeichnung des Freihandelsabkommens zwischen der EU und Japan hoffe ich sehr, dass die Zusammenarbeit der hiesigen deutsch-japanischen Wirtschaft weiter vertieft wird. Die Automobilindustrie steht vor dem größten Wandel ihrer Geschichte und muss sich auf riesige Herausforderungen vorbereiten, neben der E-Mobilität auch auf weitere neue Technologien und deren Anwendungen. Japan und Deutschland müssen daher gemeinsam eine offensive Doppelspitze bilden, eine Zusammenarbeit im Team ist unentbehrlich.“

Oberbürgermeister Thomas Geisel: „Der Wirtschaftstag zeigt gute Beispiele für unsere partnerschaftliche Zusammenarbeit – etwa bei der Frage, wie wir zukünftig Verkehr und Mobilität gestalten. Mobilität, insbesondere die Auto­mobilität, ist gerade für wachsende Metropolen wie Düsseldorf ein wichtiges Zukunftsthema. Japanische Unternehmen gehören in diesem Feld zu den Innovationstreibern und sind auch in Düsseldorf und NRW aktiv – und Düsseldorf gehört zu den innovativsten Standorten in Deutschland.“

Akinori Okumura, Präsident der Japanischen Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf erklärte: „Die Zukunft der Automobilität ist für die traditionell im Autobau starken Länder Deutschland und Japan ein wichtiges Thema. Die zukünftige Ausrichtung dieses Industriezweiges in unseren beiden Ländern dürfte auch global von großer Bedeutung sein. Umso wichtiger ist es, dass sich Branchenvertreter aus beiden Ländern über Perspektiven, technologi­sche Innovationen sowie Kooperationsmöglichkeiten austauschen. Der Wirtschaftstag Japan am „Japan“-Standort NRW eignet sich dafür hervor­ragend.“

Die Automobilindustrie steht vor einer Wende. Die Anforderungen an Effi­zienz, Umweltfreundlichkeit, Sicherheit, Konnektivität und Flexibilität steigen. In seiner Keynote ging Arndt G. Kirchhoff, CEO von Kirchhoff Automotive Holding und Vizepräsident des Verbandes der Automobilindustrie VDA, auf das Thema "Zulieferer im Umbruch: Zwischen Digitalisierung und Elektro­mobi­li­tät" ein. Shinishiro Oka, General Director der Japan Automobile Manufacturers Association Inc. (JAMA), stellte in seiner Key-Note "Japans Mobilitätsvision und die Möglichkeiten der japanisch-deutschen Zusammen­arbeit " vor.


Fachinformationen, Erfahrungsberichte

Top-Unternehmen aus Deutschland und Japan präsentierten und diskutier­ten die Perspektiven der Branche, technologische Innovationen und Koope­ra­tionsmöglichkeiten über die Grenzen hinweg.

Mariko Feldmann, Deputy Director von Toyota Motor Europe stellte das Konzept Toyota Environmental Challenge 2050 vor, mit dem Ziel, Null-Emissionen im gesamten Fahrzeugzyklus zu erreichen. Beispiele industrie­übergreifender Forschungs- und Entwicklungskooperationen auf dem Weg zur 5G-Technologie präsentierte Stefan Koetz, Vorsitzender der Geschäfts­führung von Ericsson. Hiromi Nakafutami, General Manager von Asahi Kasei stellte seine Technologien und Lösungen im Bereich Leichtbau, Reifen und Applikationen für Autobatterien vor. Die neuesten Beiträge zum Thema Advanced Driver Assistance Systems präsentierte Uwe Westmeyer, Solution Manager Renesas Electronics Corporation. Über die Erfahrungen von Elektromobilitätsautos im Dauereinsatz berichtete Dr.Jörg Salomon, Vice President Streetscooter, mit Blick auf die Entwicklung vom Startup zum größten Elektromobilitätsprojekt Deutschlands. Abgerundet wurden die Best-Practice-Beispiele von ThyssenKrupp. Dr. Reinholf Achatz, CTO, informierte über die Automobilität im Rahmen der Energiewende und die daraus resultierenden neuen Möglichkeiten und Herausforderungen.

Hintergrund: Der Wirtschaftstag Japan bietet vor dem Hintergrund der größten japanischen Unternehmenspräsenz in Kontinentaleuropa in Düssel­dorf und Nordrhein-Westfalen seit 2002 eine einzigartige Plattform für den deutsch-japanischen Wirtschaftsaustausch. Er wendet sich mit aktuellen Themen an deutsche und japanische Wirtschaftsvertreter.

In diesem Jahr wurde mit 390 angemeldeten Teilnehmern ein Anmeldungs­rekord verzeichnet.

Veranstalter: Ministerium für Wirtschaft, Digitalisierung, Innovation und Energie des Landes NRW, NRW.INVEST GmbH, Japanische Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf e.V., Landeshauptstadt Düsseldorf

Partner: Deutsch-Japanischer Wirtschaftskreis e.V. (DJW), Japan External Trade Organisation (JETRO), Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf (IHK)

Gold-Sponsoren: ANA All Nippon Airways Co. Ltd., Chroma, Daikin, Fujitsu, Mitsuho

Silber-Sponsoren: Commerzbank AG, Hitachi, Kompetenznetzwerk Umweltwirtschaft.NRW, Mitsubishi Electric, Mitsui & Co., Mitsubishi UFG-Bank